„Zweifellos steht es 1:0 für die nichtorganisierte Jugend“, schreibt der Hamburger Landesjugendpfarrer und spätere Bischof der Nordelbischen Evangelischen Kirche in Heft 1 des Jahrgangs 1950 der Zeitschrift das baugerüst.
„Wir sind zunächst einigermaßen ratlos angesichts der Statistik. (....) Es ist immer nur ein Fünftel der jungen Menschen, das bei den Jugendbehörden als organisiert registriert ist.“

Hans Otto Wölber, der auch Leiter des von...

Weiterlesen

Eine Hommage an den Jugendverband


Bedeutungsverlust von Identität- stiftenden Organisationen

Sinkende (feste) Mitgliederzahlen, sinkende Relevanz für den Alltag des einzelnen Mitglieds wie für die Gesellschaft: Ja, seit Jahrzehnten schleicht der Bedeutungsverlust der Gewerkschaften, Kirchen oder Kaninchenzüchtervereine – und der Jugendverbände. Die nach wie vor mit „Individualisierung“ und „Pluralisierung“ (und Kommerzialisierung) treffend...

Weiterlesen

Ein Gespräch mit Professor Werner Thole über die Situation der Jugendverbandsarbeit und die zukünftigen Herausforderungen der außerschulischen Bildung.

Weiterlesen

Notwendige Widersprüche im Jugendverband

Eine biblische Perspektive

Wer zur evangelischen Jugend geht (egal aus welchem Grund), begibt sich in die Gefilde eines Jugendverbandes – dies ist zumindest die reine Lehre der Jugendverbandsdogmatik.
Dieser Sachverhalt ist allerdings den meisten der Beteiligten nicht klar: Jugendliche gehen halt in ihre Gruppe und verstehen sich dabei als Gruppenmitglieder, sie arbeiten an einem Projekt mit, sie...

Weiterlesen

Grundsätze für Hauptberufliche in der Evangelischen Jugendverbandsarbeit

Die Ausgangslage: Sehr verschieden

Die Arbeit unter dem Dach der Evangelischen Jugend, in Kirchengemeinden und Regionen, in Vereinen und Verbänden, in Gruppen und Projekten ist so vielfältig wie die Lebensäußerungen des Jugendverbandes an sich. Das zeigt sich auch in den Anstellungsverhältnissen für hauptberuflich Mitarbeitende: Ihr Arbeitgeber ist ein Verein oder eine...

Weiterlesen

Ein Standpunkt in der Debatte

Das baugerüst stellt wieder einmal Jugendverbände und ihr Wirken zur Diskussion. Diese programmatische evangelische Zeitschrift versteht sich als eine Plattform für bedenkenswerte, grundlegende Fragen im Kontext der Gegenwart. Sie will anstößig sein, um eine Auseinandersetzung zu bewirken, um Bewusstsein zu schärfen und um Handeln herauszufordern – in der Evangelischen Jugend und darüber hinaus. Nun also...

Weiterlesen

Die Evangelische Jugend Hannover braucht eine neue Internetpräsenz. Stadtjugenddienst und die Jugendkirche sollen auf der Website auch zu finden sein. „Jung und frisch“ soll die Homepage werden. Ein Hingucker. Der erste Anlauf: Agentur. Kick-Off, um erste Leitlinien festzulegen. Den beteiligten Ehrenamtlichen ist die Gestaltung besonders wichtig, den beruflich Tätigen eine große Transparenz ihrer Arbeit. Die Agentur stellt einen ersten Entwurf...

Weiterlesen

Was ist eigentlich Integration?

Deutschland verändert sich. Aber wie und in welcher Richtung? Wie soll unser Land künftig aussehen? Wie wollen wir zusammen leben? Und: Wie können wir diesen Prozess aktiv gestalten? Das sind Fragen, die seit einiger Zeit den gesellschaftlichen Diskurs neu bestimmen. Dazu im Folgenden einige Überlegungen und erste Anregungen. Befriedigende Antworten jetzt schon geben zu wollen, erscheint vermessen.

Großes...

Weiterlesen

Lesen Sie, welche Artikel von welchen Autor*innen im neuen "baugerüst" stehen.

Weiterlesen